Aufgabenstellung

Die Aufgabenstellung für mich bei »Pandoron« war es eine komplett neue Firma am Markt zu platzieren. Diese Firma sollte in diesem Fall ein Ladengeschäft mit mindestens 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche werden, welche Platz für ein Lampenstudio, Bettwaren, Wohnaccessoires und andere ausgesuchte Dinge rund ums wohlige Leben hat. In weiterer Zukunft auch mit Online-Shop. Gute Designerware zu günstigen Preisen, um später vielleicht sogar als eingetragenes Markenzeichen zu fungieren. Das war der Plan. (Ein Plan noch ohne Namen)

Wichige Erklärung: »Pandoron«, wie auf diesen Seiten beschrieben, ist keine Wirklichkeit geworden, da die Finazierungsverhandlungen mit den Banken leider im Endstadium scheiterten, obwohl das Konzept stets für »Gut« bewertet wurde. Da stellt sich mir die Frage: Wieviel Arbeitslose müssen wir eigentlich noch bekommen, damit der Staat, die Banken und die Versicherer bereit werden auch mal ein Risiko einzugehen?

Fazit: Das Erscheinungsbild »Pandoron« ist derzeit wieder käuflich und müsste auch nicht unbedingt ein Ladengeschäft werden - lassen Sie der Kreativität freien Lauf! Pandoron gibt es nur einmal, und das mit allen wichtigen www-Adressen (.de, .com, .net, .org, .biz, .info). Klicken Sie sich jetzt einfach mal durch diese Entstehungsgeschichte und hinterlassen Sie mir vielleicht auch einen Kommentar per Mail - ich würde mich freuen.